Baby


Rund um Schwangerschaft und Baby

schwangerwerdenklein


Schwanger werden

Hat sich eine Frau einmal entschieden, eine Familie zu gründen,
so hat sie einen großen Wunsch: Schwanger werden! In diesem
kleinen Bericht wollen wir viele Tipps dazu geben. Die Beste Ernährung um Schwanger zu werden. Kann ich meine Fruchtbarkeit steigern um Schwanger zu werden? Welches ist das Richtige Alter um Schwanger zu werden? weiterlesen


Schwangerschaft

Hurra, ich bin schwanger! Es ist geschafft! Die Schwangerschaft ist bestätigt und aufregende Monate stehen bevor! Doch nun werden Informationen benötigt: Wo entbinde ich? Welche Klinik ist die Beste? Wie finde ich meine Hebamme und was steht eigentlich alles
im Mutterpass? Fragen über Fragen...
weiterlesen


Probleme in der Schwangerschaft

Häufige Beschwerden: Was tun bei niedrigem oder hohem Blutdruck? Was kann ich machen, wenn ich Rückenschmerzen habe? Sodbrennen?
Lesen Sie hier alles  zu diesen Themen... weiterlesen.


Die Geburt

Ein atemberaubendes Ereignis der Natur! Die Geburt beendet den Prozess der Schwangerschaft und macht Sie - hoffentlich - zu einer glücklichen Mutter.
weiterlesen

Ein Bericht: Die Frühgeburt 


Die Doula

Der Begriff Doula stammt aus dem griechischen und bedeutet soviel wie Dienerin der Frau.Eine Doula ist in der Regel selbst schon Mutter und begleitet die Frauen... weiterlesen


Die Hebamme

Die Hebamme hat die Aufgabe eine werdende Mutter während der Schwangerschaft und der Geburt zu unterstützen bzw. zu betreuen.
weiterlesen
diehebamme


Babypflege

Wie wasche ich mein Baby richtig? Nabelpflege, Baby Cosmetics und Co! Wie schneide ich Finger- oder Fußnägel bei meinem Baby? Zähne putzen?
weiterlesen
babypflege


Das Wickeln

Nun kommen wir zu einem der wichtigsten Punkte in den ersten Lebensjahren Ihres Babys: Das Wickeln oder besser gesagt: Dem Windeln wechseln. 
weiterlesen


Krankenkasse und Co

Welche Leistungen können Sie beantragen? Haushaltshilfe? Mutterschaftsgeld? Elterngeld? Hier finden Sie einige Infos und Links.
weiterlesen


Grippe in der Schwangerschaft

Eine Erkältung oder Grippe während der Schwangerschaft stellt eine Gefahr dar! Antibiotika während der Schwangerschaft?   
weiterlesen


Schlafen

Eine einfache Sache sollte man meinen! Tipps und Informationen rund ums Schlafen.
weiterlesen

schlafenklein


Kindergarten, Babysitter & Co  
Tipps für die richtige Kinderbetreuung. Es gibt viele Möglichkeiten der Kinderbetreuung. Welche passt am Besten zu Dir? Finde es heraus!    
weiter lesen


Teen Moms

Junge Mütter: Mit 16 Jahren schanger! ch bin 16 Jahre alt und schwanger! Was nun? Viele junge Mädchen werden mit 15 oder 16 Jahren gewollt oder ungewollt schwanger.
weiter lesen




diehebamme2 


Der Entbindungstag naht: Die Babyerstausstattung

Vor der Geburt sollten die wichtigsten Artikel bereits vorhanden sein. Anbei erhalten Sie eine kleine Übersicht, an welche Babyartikel Sie denken sollten.  weiterlesen

Sicheres Babyspielzeug: Worauf muss man achten!? 
Weichmacher und Co. Billiges Speilzeug aus China kann die Gesundheit Deines Babys gefährden. Worauf kommt es an? Hier erfährst Du mehr weiterlesen


Die Taufe

Für einige Mütter kann es nun (je nach Konfession) zu einem weiteren großen Event kommen: Der Taufe!
weiterlesen


Austausch im Internet

Wie kommt man einfach und schnell an Informationen? Wo finden Mütter Frauen in der gleichen Lebenssituation? Nach klar bei:
Stillgruppen.de


Die Frohe Botschaft mal anders

Gerade wenn das Baby zur Weihnachtszeit geboren wird, ist es eine himmlische Atmosphäre: Die Frohe Botschaft einmal anders!
weiterlesen


Fachpersonal im Netz finden

Wie kommt man einfach und schnell an Informationen? Wo finden Mütter Fdas Fachpersonal? Nach klar bei:
Stillgruppen.de

Seite: 


Das Stillen

stillenklein


Stillen

Das das Stillen enorme unwiederbringliche Vorteile in ernährungswissenschaftlicher,
immunologischer, psychologischer und ökologischer Sicht für Sie und Ihr Kind zu bieten hat, braucht wohl nicht mehr gesondert hervorgehoben zu werden. Jedoch ist es sicher sehr hilfreich zu wissen, dass Stillen, genauso wie Schwimmen oder Fahrradfahren erlernt werden muss. Viele Frauen geben leider ohne die richtige Hilfe und fachliche Unterstützung das Stillen zu schnell auf. Somit werden diese Seiten in der Hoffnung, Ihnen und Ihrem kleinen Nachwuchs mit ein paar hilfreichen Tipps „Rund um das Stillen“ den Start in eine schöne Stillbeziehung zu geben, zusammengestellt. Wir wünschen Ihnen schöne unvergessene Augenblicke!

stillenklein


Tipps rund um die Brustwarze

Stillvorbereitung: Was tun bei wunden Brustwarzen? Was kann ich machen, wenn ich Hohlwarzen habe? Müssen Brustwarzen wirklich abgehärtet werden, damit Sie im Laufe der Stillzeit keine Probleme mit wunden Brustwarzen bekommen?
Lesen Sie hier alles  zu diesem Thema... alles zum Thema Stillvorbereitung.


Milchproduktion

„Habe ich genug Milch,  bin ich überhaupt in der Lage mein Kind zu ernähren?“ Was tun, wenn die Milchmenge nun doch nicht reicht? Was tun, wenn zuviel Milch da ist? Rund um die Milchproduktion
milchklein


Anlegepositionen

Erfahren Sie hier mehr über Anlegepositionen. Zahlreiche Bilder und Tipps ermöglichen Ihnen, Stillpositionen einfach zu variieren! Stillpositionen kennenlernen
Bild16k

stillenklein

Stillkissen für Mütter:

Ein Stillkissen ist für alle Schwangeren eine sinnvolle Anschaffung, selbst dann, wenn das Baby später gar nicht gestillt wird. Während der Schwangerschaft nimmt der Umfang stetig zu - sowohl liegen als auch sitzen wird beschwerlich und der Rücken tut öfter weh, je weiter die Schwangerschaft fortschreitet. Stillkissens können dabei helfen, eine bequeme Sitz- oder Liegeposition zu erreichen.
Lesen Sie hier alles  zu diesem Thema... alles zum Thema Stillkissen.


Stillprobleme

Wunde Brustwarzen, Pilzinfektion = Soor, Milchstau, Mastistis und Co. Hier erfahren Sie, wie diese Probleme wieder in den Griff bekommen können.  
Wunde Brustwarzen und mehr


Abpumpen

Warum und wie pumpe ich ab? Es gibt verschieden Gründe, warum Mütter abpumpen. Hier erfahren, Sie wie Sie es machen und wie Sie die Milch am Besten aufbewahren.
Abpumpen


Beikost, Entwöhnen, Abstillen

Wann füttere ich zu? Vorschläge bei der Einführung von fester Nahrung. Rezeptvorschläge! Weiterführende Informationen finden Sie hier:  
Infos zur Beikost


Ernährung

Sicherlich haben Sie schon vor der Geburt darauf geachtet, dass Ihre Ernährung ausgewogen und gesund ist. Alle Informationen finden Sie hier:
Alles rund um die Ernährung


Stillen in der Öffentlichkeit

Kaum ein Thema wie dieses spaltet die Menschen und deren Meinung immer wieder in zwei Lager...! Diskutiere mit und schreibe uns einen Kommentar:  
mitmachen
stillen öffentlichkeit_klein


Vorteile des Stillens:

Das Stillen bietet für Sie und Ihr Kind zahlreiche Vorteile! Lesen Sie hier, warum es sich in jeder Hinsicht lohnt zu stillen!
weiterlesen
vorteile_klein


Stillen bei Erkältung

Hat sich die Mutter mit einer Erkältungs- krankheit infiziert, ist es für beide, Mutter und Kind, das Beste, wenn weiterhin gestillt wird. Schon nach kurzer Zeit werden vom mütterlichen Körper Antikörper gebildet, die das Baby dann über die Milch erhält.   
weiter lesen

Neuer Artikel


Stillen in der Schwangerschaft

Eine erneute Schwangerschaft stellt keinen zwingenden Grund dar, ein noch stillendes Kind abzustillen. Solange sich die Mutter gut und ausreichend ernährt und ihre Schwangerschaft gesund verläuft, wird das ungeborene Baby in seiner Entwicklung nicht beeinträchtigt. 
weiter lesen





Stillen nach Brustverkleinerung

Das Stillen nach einer Brustverkleinerung ist grundsätzlich möglich, jedoch oft mit Problemen verbunden. Grundvoraussetzung dafür ist, wie empfindlich die Brustwarzen noch reagieren und wie viele Milchgänge noch Kontakt zur Warze haben.    weiter lesen


Stillen und Allergieprävention

Stillen Sie Ihr Baby in den ersten sechs Monaten ausschließlich! Das Zufüttern von Säuglingsnahrung sollte unbedingt vermieden werden.
weiterlesen


Stillen und Rauchen

Während der Schwangerschaft und auch in der Stillzeit ist es ungesund für das Kind, wenn die Mutter raucht. Wenn Sie sich und Ihr Kind schützen wollen, so versuchen Sie die Aufnahme von Nikotin zu vermeiden.


Haare färben und Stillen

Das Haarefärben in der Schwangerschaft und Stillzeit sollte man lieber unterlassen. Einige der verwendeten Chemikalien stehen in Verdacht, das Erbgut zu schädigen oder krebserregend zu sein.
weiterlesen


Stillen als Empfängnisverhütung

Das durch das Stillen eine neuerliche Schwangerschaft zuverlässig verhütet wird, kann nicht mit absoluter Sicherheit gesagt werden. Folgende Bedingungen müssen erfüllt sein, so dass es zu keinem Eisprung und somit zu keiner Empfängnis kommen kann.
weiterlesen


Das Tandem-Stillen

Als Tandem-Stillen wird das gleichzeitige Stillen eines älteren noch nicht abstillbereiten Geschwisterkindes und eines Neugeborenen bezeichnet. Das Anlegen dient so nicht nur der Ernährung des Neugeborenen, sondern stillt auch das vermehrte Bedürfnis des älteren Kindes nach Zuwendung, Geborgenheit und Trost. weiterlesen


Die Still- und Laktationsberaterin

Was ist eine  Still- und Laktationsberaterin? Eine Still- und Laktationsberaterin hat eine intensive Fortbildung (vergleichbar mit einem Zusatzstudium) absolviert.   weiterlesen


Stillen

Stillen ist natürlich, gesund und wichtig für Ihr Kind! Lassen Sie sich nicht entmutigen, wenn sich kleine Startprobleme bemerkbar machen. Schauen Sie in die Stillgruppenliste und wenden Sie sich an eine Stillgruppe bzw. eine Stillberaterin! Alles Gute für Sie und Ihr Kind!

Service für Mutter und Baby:

Mit diesen Auflistungen möchten wir Ihnen zusätzlich noch die Möglichkeit bieten, sich einfach und schnell über Freizeittipps bzw. Freizeitmöglichkeiten zu informieren oder einfach kostenlos einen Artikel bei Stillgruppen.de in den Flohmarkt einzustellen!

Viel Spass dabei :)

Kostenlos bei Stillgruppen.de anmelden und Gutscheine erhalten!
Toll Bücher findest Du hier.
Errechne den mutmaßlichen Geburtstermin Deines Kindes.
Veranstaltungstipps findest Du hier.
Freizeittipps und Ausflugsziele findest Du hier.
Kaufen und Verkaufen! Kostenlos im Flohmarkt bei Stillgruppen.de!


Gerne möchten wir Sie noch auf folgende Literatur aufmerksam machen. Bei den Büchern handelt es sich um Bücher, welche meiner Frau besonders gut gefallen haben.

Schwangerschaft und Geburt:

       

Rund ums Baby:


       

Stillbücher:


            

Gymnastik und Spiele:



        


Kochbücher:


         


Einschlafhilfen:


   

Sonstiges:


         


Das Wickeln

Nun kommen wir zu einem der wichtigsten Punkte in den ersten Lebensjahren Ihres Babys: Das Wickeln oder
besser gesagt: Dem Windeln wechseln. Es gibt zwei Arten von Windeln: Die Stoffwindel oder die Einmal-
windel. Wir wollen uns mit der geläufigsten Windelart - der Einmalwindel - im Detail beschäftigen.

Grundsätzlich sollten die Windeln immer gewechselt werden, wenn sie nass sind. Vermieden werden so, ein
wunder Po und rote Pickelchen. Doch wie erkenne ich, dass mein Baby eine neue Windel benötigt? Die
Windelhersteller leisten heutzutage so gute Arbeit in der Herstellung, sodass man eine nasse Windel gar
nicht direkt bemerkt! Ausser vielleicht bei eindeutigen Geruchsanzeichen ...


Folgende Grundregeln erleichtern Ihnen die Wickelarbeit:

- Die Windeln sollten nach Möglichkeit nach jedem Füttern gewechselt werden! Bedingt durch einen
  natürlichen Reflex, wird Ihr Kind vermutlich nach jeder Mahlzeit auch in die Windeln machen. Besteht
  bei Ihrem Kind die Gefahr, dass es die Mahlzeit wieder ausspuckt, so warten Sie etwas länger mit dem
  Windelwechsel oder ziehen dem Säugling bereits vor der Mahlzeit eine frische Windel an.
- Wechseln Sie die Windel vor und nach jeder Schlafphase bzw. längeren Zeitperiode! Es gilt der Grund-
  satz: Besser einmal zuviel gewechselt, als eine Windel zuwenig gewechselt. Ihr Kind wird es Ihnen
  danken: Nur so, vermeiden Sie einen wunden Po oder auch Unwohlsein Ihres Babys!


Aber wo wird die Windel nun am Besten gewechselt?

Der überwiegende Teil der Eltern installiert den Wickeltisch oder die Wickelkommode im Kinderzimmer.
Heutzutage gibt es zahlreiche Modelle und Arten von Wickeltischen, Wickeltürmen oder Badewannenauflagen.
Viele dieser Modelle helfen bei Platzproblemen weiter...
Hat man gar keinen Platz in den eigenen vier Wänden, so hilft auch eine mit Schaumstoff gepolsterte
Wickelauflage (abwaschbar) weiter. Legen Sie diese einfach auf den Boden, sofern keine andere Wickel-
möglichkeit vorhanden ist. Auf diese legen Sie dann ein weiches, waschbares Tuch und sorgen
(im Badezimmer) für ein angenehmes Klima (24-25C). Das allerwichtigste ist nämlich: Es muss angenehm warm und kuschelig sein für Ihr Baby. Nur so fühlt es sich wohl und kann die Wickelphase geniessen.

Den es erhält nicht nur eine saubere neue Windel, sondern freut sich auch darüber, von seinen Eltern
beschmust zu werden. Ihr Kind freut sich über eine warmes, kuscheliges Handtuch, eine warme Raum-
temperatur im Wickelzimmer und über den Hautkontakt zu seinen Eltern. Diese Schmusezeit sorgt für
ein seelische Wohlbefinden und sorgt somit für eine positive Entwicklung Ihres Kindes!

Viel Luft am nackten Kinderpopo schutz vor Wundsein! Lassen Sie Ihr Baby auch einfach mal ohne Windel
strampeln.  


Benutzen Sie einen Wickeltisch oder eine Wickelkommode so achten Sie bitte auf folgende Punkte:

- Sie benötigen eine Wickelfläche von mindestens 80x80 Zentimetern.
- Die Wickelfläche sollte - je nach Körpergröße - nicht zu tief für Sie oder Ihren Partner sein,
  da Sie ansonsten Rückenschmerzen bekommen werden.
- Alle notwendigen Artikel (Babyöl, Bürste, Windeln etc.) sind in Griffweite, damit Sie Ihr Kind
  nicht unbeaufsichtigt auf dem Wickeltisch oder der Wickelkommode liegen lassen müssen. (Achtung
  Sturzgefahr!)
- Ein Windeleimer und eine Wäschekorb für schmutzige Kinderwäsche stehen ebenfalls in Reichweite.

Die Windel ist voll, was nun?

Benötigt werden: Feuchttücher oder sehr weiches Toilettenpapier und Babyöl. Alternativ können Sie den
Säugling natürlich auch mit einem frischen Waschlappen und lauwarmen Wasser (mit Seife) reinigen. Ein
weiches Handtuch hilft beim Abtrocknen.

Lege Dein Kind mit dem Rücken auf die Wickelfläche und ziehe ihm sein Höschen aus. Die restliche Kleidung
behält der Säugling an, damit es nicht zu kalt wird. Das Body oder das Unterhemd wird einfach über den
Bauchnabel geklappt.

Hat Dein Baby ein größeres Geschäft vollbracht, so kannst Du den Kot mit dem oberen Teil der Windel nach
unten abstreifen (Achtung: Immer von Vorne nach Hinten, sonst gelangen Keime in die Genitalien!).
Befindet sich nur Urin in der Windel, so kann diese einfach gewechselt werden. Reinige nun den Genital- und
Analbereich Deines Kindes mit den oben genannten Artikeln. Dazu fasst Du Dein Baby mit einer Hand an beiden
Füßchen und hebst es leicht an.

Trocknen Sie das Baby nun vorsichtigt ab und nutzen Sie den Moment zum Schmusen und strampeln lassen.

Bevor die neue Windel zum Einsatz kommt, streichst Du eine dünne Schicht Creme in die Pospalte und die
Leisten. Nun kannst Du die neue Windel anlegen.

Wir hoffen wir konnten Dir mit diesen Tipps bereits eine gute Starthilfe leisten!? Viel Spass
mit Deinem Baby!

Bei Fragen und Problemen meldet Du Dich einfach im Forum: Dort kannst Du Deine Fragen stellen und
erhälst auf jeden Fall eine Antwort! Zum Forum

Erkältung und Schnupfen beim Baby - Alte Beiträge
 

Thema: schnupfen

Autor Sylvia
Datum:12.05.02 07:31 Antwortenals Email verschicken

hallo,

da bin ich wieder mit meinem nächsten problem.

lea hat sich einen schnupfen zugelegt. sie atmet ganz schwer durch die nase seit gestern. habe ihr dann für die nacht nasentropfen gegeben und babix auf ihr kopfkissen geträufelt.
anscheinend hat das auch geholfen, aber sie hatte durch den schnupfen natürlich wieder die ganze nacht durst.

erst wollte sie nicht vor 23.30 uhr ins bett - nur geschrei und dann kam sie mind. noch 2 x bis 3.00 uhr. seit dem schläft sie (jetzt 7.28 uhr).
jetzt hatte ich sie endlich wieder soweit, dass sie nachts nur noch 1 - 2 x kam und um 19.30 uhr ins bett gegangen ist und dann sowas!!! aber ich konnte sie die nacht doch nicht schreien lassen, jetzt wo sie krank ist, oder?
jetzt frage ich mich natürlich ob dadurch wieder alles hin ist, was wir uns so mühsam aufgebaut haben oder ob es nur die nacht war.

wünsch euch noch einen schönen mamitag
die besorgte sylvi

Astrid
Datum:12.05.02 11:18 Antwortenals Email verschicken 

Hallo Sylvi,
laß Dir nicht vom kleinen Schnupfnäschen den Mamitag verderben. Tu ihr doch MuMi in die Nase, häng feuchte Handtücher auf und gib ihr (falls erforderlich) von Weleda Ferrum phosphoricum (Globulis gegen grippalen Infekt). Die Babix-Tropfen sind sehr umstritten, weil sie z.B. bei einer anfangenden Bronchitis die Lungenbläschen weiter zusammenziehen lassen und so der Schleim nicht abtransportiert werden kann (ich glaube so war´s - hat mir der Kinderarzt so erklärt - seit dem liegen die bei uns im Medi-Kasten und keiner nimmt sie mehr). Zur Not kannst Du ihr ja ein Nasentropfen geben, damit sie Luft bekommt und ihr tagsüber viel Wasser zum Trinken geben. Wegen dem Nachtproblem mach Dir keine Sorgen, daß kann schon Morgen wieder anders sein !
Schönen (bei uns leider verregneten) Sonntag
Astrid

Bianka
Datum:12.05.02 13:58 Antwortenals Email verschicken

Hallo Sylvi,

erstmal gute Besserung für Deinen Hasen, ist ja nicht schön, was Du schreibst. Den Tipp mit den Tüchern von Astrid würde ich Dir auch geben. Nasentropfen müssen wohl auch sein und viel frische Luft.
Ich würde ihr auf jeden Fall im Moment soviel geben wie sie will, keine Angst, was sie einmal geschafft hat, das klappt auch wieder. Jetzt weißt Du ja das es geht...!
Doro hatte gleich mit 2 Monaten einen Schnupfen, seitdem zum Glück nichts mehr dergleichen. Toi Toi Toi.
In der Zeit habe ich Doro viel auf den Bauch gelegt, (nur, wenn sie nicht geschlafen hat), da kann alles ein bischen ablaufen. Aber vielleicht ist das Eurer Schnecke schon zu langweilig...!

Viel Glück und trotzdem einen schönen Sonntag.
Bianka mit Doro
Habe noch etwas zum Thema wecken dazugeschrieben.

Sylvia
Datum:12.05.02 18:11 Antwortenals Email verschicken 

hallo astrid und bianka,

vielen lieben dank für die tipps und die tröstende worte.

von Weleda Ferrum phosphoricum (Globulis gegen grippalen Infekt) kenn ich gar nicht - kenne zwar weleda als gesichtscreme oder körpercreme, aber für grippalen infekt hab ich noch nie gehört... bekomm ich das in der apotheke oder auch in den drogerien???

nasentropfen gebe ich nur vor dem schlafen gehen, will so wenig wie möglich sie geben - heute waren wir viel draußen, damit die nase sich von alleine öffnen konnte.
und vor dem mittag ist bei lea nur so die nase getrifft!

hoffe, dass es nicht schlimmer wird und das diese nacht nochmal ruhiger wird.

ich habe sogar die babixtropfen als tipp von meinem ka bekommen. ist ja echt der hit, werde ihn bei der u6 direkt mal drauf ansprechen.

lea trinkt gerne tagsüber wasser, mama oder papi müssen nur ein glas ansetzen und schon ist sie da und will auch - funktioniert immer prima.

mit dem bauch legen da hast du recht bianka - lea ist das absolut zu langweilig und sie liegt absolut ungern auf dem bauch, da könntest du eine schimpfen hören, kein wunder, dass das mit dem alleine sitzen noch nicht funktioniert, aber dafür mit dem alleine laufen - ich kanns euch sagen...

werde gleich feuchte handtücher ins zimmer hängen gehen und lea mumi in die nase reinträufeln, d.h. wenn sie ruhe hält. sie hasst es wenn ihr jemand an der nase zu nahe kommt.

wünsch euch noch einen schönen verbleibenden mamitag
vielen lieben dank
sylvi

Astrid
Datum:12.05.02 20:19 Antwortenals Email verschicken

Hallo Sylvi,
das Produkt von Weleda bekommst Du in der Apotheke. Es ist ein Komplexmittel als Globuli für Erwachsene und Kinder.
Gruß
Astrid

sanne
Datum:12.05.02 22:15 Antwortenals Email verschicken

hallo sylvi

auch ich habe gute erfahrung mit den globili von weleda gemacht, vor einiger zeit als joy wie ich schnupfen / erkältung hatten
habe sie selbst genommen, da ich ja zu der zeit noch voll gestillt hatte
jetzt sind / waren wir beiden auch angeschlagen & ich habe joy ein paar globili gegeben.
vormittags hat sie auch laufende nase & heute war auch ein röcheln. am abend war ich auch mal draußen mit ihr, stell dir vor um 19 uhr hatten wir sonnenschein und sonst den ganzen tag regen!

joy war so richtig zum knuddeln um 18 uhr quengelig, und ich stillte sie mal so richtig ausdauernd! sie weinte immer weil nichts mehr kam und wollte alle beiden seiten und in verschiedenen positionen und war echt am jammern weil nichts mehr kam :-) warscheinlich hatte sie sehr viel durst wegen dem schnupfen
danach trank sie viel wasser
so süß das mit dem stillen fand ich so klasse, da sie ja sonst immer ablehnt!!!

muttertag gut verbracht?!
machts gut
sanne

Astrid
Datum:13.05.02 06:12 Antwortenals Email verschicken

Hallo Sanne,
ist schon toll, wenn die Kleinen per Instinkt merken, wo sie hingehören, wenn es ihnen auch mal nicht so gut geht!
Weiter schönes Stillen
Astrid

sylvia
Datum:13.05.02 07:50 Antwortenals Email verschicken 

hallo sanne,

ich werde gleich mal in die apotheke fahren und mir das zeug von weleda besorgen.

ist doch wirklich putzig mit joy, wozu nicht ein schnupfen alles gut ist - freut mich für dich, dass es mit dem stillen gestern so gut funktioniert hat.
hoffe joy und dir geht es besser?

lea hatte die nase heute morgen ganz doll zu und trotzdem hat sie supi geschlafen, kam nur einmal um 1.00 uhr und das wars - stolz, froh. hatte mir schon so viele sorgen gemacht, weil es ja davor die nacht nicht so doll war. naja, und wenn lea krank ist, kann man ja auch nicht sturr bleiben und nicht zu ihr gehen. ich kann euch gar nicht sagen wie froh ich darüber bin.

wir hatten gestern zwar keine sonne, aber auch kein regen. sind mittags auf den maimarkt in unsere kreisstadt gefahren und lea war hell auf begeistert. war ein sehr schöner 1. mamitag für uns.

wünsch euch noch einen schönen tag.
liebe grüße
sylvi

sanne
Datum:13.05.02 09:59 Antwortenals Email verschicken

hallo sylvi

joy kam heute nacht auch 1x um 1:28 ich dachte ich träume, sie weinte, und das soll was heißen.
war gar nicht mehr gewöhnt mich um die zeit aus dem hochbett zu schälen. aber dann zog sie wie gierig an der brust und schlief durch bis heute früh um 7:10, wo sie dann ganz friedlich vor sich hin babbelte bis ich um 7:20 aus dem bett war
die nase ist morgens auch furchtbar am laufen
der po wird wund, vielleicht weil ich gestern 1x karotte gefüttert habe, statt kürbis?!

heute morgen beim stillen das selbe spiel wie gestern abend.
sie konnte nicht genug bekommen. war am heulen & jammern

ich innerlich auch, denn durch die neuen zähne beginnt das rippeln am busen aufs neue, aber was tut man nicht für seine mäuse

sanne die sich über die sonne & auf joys opa freut, der heute von polen anrückt

Sylvia
Datum:13.05.02 12:16 Antwortenals Email verschicken 

hallo sanne,

war in der apotheke, haben sie gar nicht vorrätig, habe es mir bestellt - bin echt mal gespannt wie es bei lea anschlägt???
übrigens lea`s bobbes ist auch ganz rot und wund - denke es hängt nicht mit dem essen zusammen. vielleicht an dem schnupfen, aber im innern schiebe ich es auf die zähne die ich erwarte...sie hat seit rosenmontag zwei und seit dem warte ich auf den dritten
hört sich wirklich süss an, was du über joy beim aufwachen schreibst - lea war schon um kurz nach 6.00 uhr wach, denke wenn ich sie im bett nochmal gestillt hätte, hätte sie auch weiter geschlafen. so war sie bis ca. 8.00 uhr noch mal auf und hat dann nochmal bis 9.30 uhr geschlafen - auch nicht schlecht - war wenigstens die nase nochmal frei.

so, wünsch dir ganz ganz viel spaß mit eurem opa der heute aus polen kommt

liebe grüße
sylvi

und gute besserung für joy - achja, mal wieder neugier - ist opi ein pole??? ich kanns nicht lassen, bin einfach neugierig - sorry!!!

sanne
Datum:13.05.02 16:20 Antwortenals Email verschicken

hallo sylvi

kann gut sein, das der po so rot ist wegen dem schnupfen,
und der zähne, da ja ach joy´s zahn noch schiebt. sie hat echt ne lücke zw. den beiden oberen schneidezähnen
hoffe das gibts ich noch, wenn der 4. zahn weiter raus kommt

opi ist flüchtling von schlesien, und ist zur frau nach polen gezogen & lebt schon 10 jahre dort

er war vorhin gerade da als joy schlief & kommt nachher nochmal ich hoffe schwer, das sie gut drauf ist, leider zur zeit nicht mehr das sonnenkind, da eben krank & zahn...

übrigens muss joy morgens immer bis mindestens 10/11 uhr auf bleiben, in diesem berüchtigen schlafensbuch stand auch mal was nicht vor 10 uhr das kind hinlegen wenn sie morgens so bald wach werden... daran halte ich mich auch ganz eisern

picke mir überall das raus was ich soweit erträglich finde

bis denn
sanne & so

Sylvia
Datum:13.05.02 16:41 Antwortenals Email verschicken 

hey sanne,

das ist ja gerade das gute an hier dem forum - man kann sich das beste rauspicken und die leute hier sind wirklich ok!!!
man wird hier als mensch behandelt - in einem anderem forum ist das nicht so - es ist einfach furtchbar wie es dort zu geht...naja, egal - man muß da ja nicht rein gehen.

ich lege lea auch nicht vor 10.45 - 11.00 uhr - funktioniert eigentlich supi, ok heute morgen war es eine außnahme. aber außnahmen bestätigen die regel.

drück dir ganz fest die daumen, dass joy gleich doch ein sonnenkind ist wenn opi kommt. mit lea ist das so eine sache - sie mag am liebsten frauen, opi darf nur an sie ran, wenn omi nicht zur stelle ist...seufz - armer opi.

wünsch euch noch was, muß gleich noch mal in die apotheke, aber lea will einfach nicht wach werden - sowas.

sylvi

sanne
Datum:13.05.02 20:41 Antwortenals Email verschicken

joy hat geglänzt beim besuch

ich habe sie einfach schlafen lassen, wir haben kaffee getrunken ( ich hab meinen lieblingssaft => kirsch ) geschlürft und meine verwandtschaft hat erst mal pflegekind ausgefragt, dann ist joy von alleine aufgewacht.
i.d regel ist sie da eh gut drauf!
so war es auch...

meine oma.... die ist aber ganz schön schwer... na, wenn die wüßte...

sanne

sylvia
Datum:14.05.02 07:15 Antwortenals Email verschicken 

hallo sanne,

freut mich total für dich, dass der besuch mit opi und omi so supi verlaufen ist. lea ist nach dem aufstehen auch immer gut gelaunt, d.h. bei fremden braucht sie ein bissel bis sie warm ist, aber das find ich ok.
denke mir, euer besuch ist noch da, oder? wünsch euch noch viel spaß damit.

schönen dienstag
sylvi

sanne
Datum:14.05.02 14:56 Antwortenals Email verschicken

nun, leider hat mein dad keine geduld mit sich und allen...
er hat hummeln im hintern (nicht um sonst ist er frührentner) und musste natürlich wieder weiter tiegern
er ist bei seiner mutter (joys uroma) & donnerstag fahre ich mit pflegekind im schlepp zu seinem 60. geb.

mein dad kann auch nicht so recht aus seiner haut so muss ich immer tricksen damit er doch mehr mit joy macht als ihr nur zu zupfeifen
letztendlich ist joy sogar auf seinem bein gehopst

Sylvia
Datum:14.05.02 16:10 Antwortenals Email verschicken 

hallo sanne,

das hört sich fast so an wie bei meinem schwiegerpapi. er hat es auch nicht so mit den ganz kleinen. aber da lea schon das 5. enkelchen ist, fängt er so langsam an und versucht es zumindestens. mein papi ist ganz heiss auf lea, aber lea ist nur omiverrückt. denke es kommt alles mit der zeit.
wünsch euch auf jedenfall einen supi 60. geburtstag.

sylvi

sanne
Datum:14.05.02 20:43 Antwortenals Email verschicken

hey sylvi

meine mum lebt leider nicht mehr, aber ich habe mit meiner patenauswahl was gedacht.
die eine patin lebt im haus ihrer eltern. unten die eltern / oben sie mit ihrem mann (hat 3 hunde & 4 katzen)
auch wegen der tiere war joy eigendlich nur unten und hat so richtig ihre "oma & opa" das ist so klassen, wenn der dad meiner freundin (patin von joy) mit joy herum albert.
er prustet, versteckt sich, bringt sie zum kichern.
schön für joy, aber ich frage mich wieso mein dad da nicht aus seiner haut kann
ja und ersatzoma ist eh klasse
hört mir zu, ich kann mich da ausplappern als mama

heute war joy sehr anstrengend
hatte 2 kids einer freundin (sie hat 4!) und irgendwie wollte sie nicht mit den kids bleiben, noch irgendwo auf dem boden, immer jammern und quengeln
aber da sie sonst immer so lieb ist, hab ich sie halt heute mal kräftig herumgetragen
sie ist nur zufrieden, wenn sie auf dem arm ist od. sich an meinen beinen festhalten kann, denn sie liebt es seit 3 tagen zu stehen

machs mal gut
sanne

Sylvia
Datum: 15.05.02 07:55 Antwortenals Email verschicken 

hey sanne,

ist doch schön, dass du so eine patin direkt mit "omi & opi" für joy gefunden hast. lea`s pat ist die ganze zeit wegen der arbeit unterwegs, aber wenn er zuhause ist kommt er vorbei. die godi lebt im saarland, sieht lea auch nicht oft. naja, was solls, dafür hat sie ja omi`s und opi`s in ihrer nähe.

joy scheint zur zeit eine schöne phase zu haben, kann dich aber beruhigen, die phase geht auch wieder rum, wir hatten die auch schon.

lea hat immer noch schnupfen und ein bissel husten, schlimmer ist es eigentlich nicht geworden, es kann sein dass die kügelchen doch ein bissel helfen, weiß aber nicht.
ihr papi ist heute morgen auch zum arzt, ihn hat es übelts erwischt -hat nee richtig rote nase, kopfweh.... und wenn männer krank sind...deswegen muß ich mich jetzt auch sputen.

wünsch euch einen schönen tag
sylvi

 

Soll ich mein Baby alleine zu Hause lassen?
 
Autor      Thema: Baby allein zuhause lassen???
    Sylvia
    
   
    Datum:03.05.02 07:00 Antwortenals Email verschicken

hallo,

wart ihr eigentlich schonmal in der situation euer baby allein zu hause lassen zu müssen, weil es am schlafen war und ihr einen termin hattet der sich nicht verschieben lassen hat? mir ging es diese woche so, ich habe auf die schnelle keinen babysitter gefunden und der termin war sehr dringend, wußte genau, dass ich in 10 min. zurück sein würde und dass lea dann normalerweise noch schlafen würde. wußte einfach nicht was ich machen sollte, eigentlich habe ich mir geschworen, dass ich sie nie allein zuhause lassen würde und dann das. hab dann meinen mann angerufen und er hat gesagt ich sollte schnell fahren. naja, ich bin dann auch gefahren, aber mir gings gefühlsmässig echt mieß dabei und ich war so froh, als ich nach 10 min. wieder zuhause war und aus dem babyphon nur lea`s cd zu hören war - danach hab ich mich gefragt, ob es wirklich so dringend war und ob ich das jemals nochmal machen werde.

sylvi

    Bianka
   
   
    Datum:03.05.02 11:12 Antwortenals Email verschicken

Hallo Sylvi,

ich glaube, wenn Du mal 10 min. weg bist, daß wird wohl nicht allzu schlimm sein. Ich bin auch mal schnell Wäsche aufhängen und habe kein Babyphone. Aber ich sitze auch immer auf dem Sprung, man hat immer ein ungutes Gefühl. Aber länger als 10 min. lasse ich Doro nie alleine. Zum Glück spielt sie schon schön alleine mit ihrem Trapez. Im Moment ist sie etwas gereizt - ich glaube die Zähnchen ärgern sie ein bischen. Deshalb verwöhne ich sie gerade besonders ...

Schönes Wochenende von Bianka und Doro!

    Sylvia
   
   
    Datum:03.05.02 11:34 Antwortenals Email verschicken

hallo bianka,

vielen lieben dank für deinen beitrag, beruhigt mich ein bissel. hatte so ein schlechtes gewissen. wie alt ist denn deine doro, wenn sie noch mit dem trapez spielt ist sie bestimmt so 3 - 4 monate alt, oder?
lea ist gestern 10 monate alt geworden.

wünsch euch auch noch ein schönes wochenende
sylvi mit lea

    Bianka
   
   
    Datum:04.05.02 12:32 Antwortenals Email verschicken

Hallo Sylvi,

Doro ist jetzt gerade 4 Monate und eine Woche alt und sie benutzt das Trapez um sich daran abzuschieben oder hochzuziehen oder sie spielt einfach nur mit den Anhängern und jauchzt und quitscht laut dabei.
Hat jemand von Euch Erfahrung mit einem Laufställchen? Meine Schwiegermutti meint, ich soll jetzt schon anfangen Doro daran zu gewöhnen, sonst könnte sie später böse sein, wenn ich sie "einsperre". Ich will es zwar nicht als "Dauereinrichtung" nutzen, aber manchmal ist es ja sehr sinnvoll (z.B. im Garten).

Noch ein schönes Wochenende
wünscht Euch allen Bianka mit Doro!

Bei uns hällt das Wetter übrigens noch durch (bei Dresden) ...!

    Sylvia
   
   
    Datum: 04.05.02 14:07 Antwortenals Email verschicken

hallo bianka,

also deine mami hat mit dem laufstall recht, wir haben ihn zwar erst mit 5 monaten bekommen, aber da wurde es auch zeit. wenn sie erstmal ihre freiheiten gewohnt sind, dann wird es schwierig sie an einen laufstall zu gewöhnen und wenn sie noch nicht krabbeln oder laufen können und werden immer mal wieder reingelegt oder gesetzt, dann gibt es später auch nicht so viel tam tam.
ich setze lea auch nicht den ganzen tag rein, aber wenn ich mal die wäsche umfüllen gehen will oder mal an die haustür muß oder..... dann ist so ein laufstall schon hilfreich, besonders jetzt wo sie die welt so gerne entdeckt und sich überall dran hoch zieht und alles erkundet. für uns war nur wichtig, dass der laufstall nicht zu klein ist, sonst wäre es wirklich wie ein zwinger - so kann sie sich doch frei drin bewegen ohne direkt an die gitter zu stoßen

übrigens lea hat ihr trapez auch geliebt - sie war nur in bewegung mit dem teil und hat auch gequischt und gestrampelt vor lauter freude - nur schade, dass sie nicht all so lange damit spielen, bei lea waren es so ca. 2 - 3 monate gewesen. war heil froh, dass godi uns das nobelteil geschenkt hatte.

dann euch wenigstens viel spaß beim sonnenschein, bei uns regnet es immer noch munter weiter.

sylvi

    Astrid
   
   
    Datum:03.05.02 16:13 Antwortenals Email verschicken

Hey Sylvi,
zum Glück war ich noch nie in der Situation, ist wirklich schwierig...
Vielleicht kannst Du beim nächsten Mal eine Nachbarin fragen, ob sie das Babyphon hütet?
Schönes Wochenende
Astrid mit Franziska

    Sylvia
   
   
    Datum:03.05.02 17:58 Antwortenals Email verschicken

hallo astrid,

hast du es gut...werde nächstes mal beim nachbarn nachfragen oder einfach egal wie wichtig den termin saussen lassen.
habe immer angst, dass in der zeit ein feuer ausbrechen könnte oder so, einglück ist ja nichts passiert und man soll ja das glück nicht rausfordern.

liebe grüße und ein sonnigeres wochenende wie der freitag war
sylvi und lea

    Astrid
   
   
    Datum:03.05.02 21:22 Antwortenals Email verschicken

Hallo Sylvi,
ich habe die Nachbarn noch nie genutzt, war nur so ´ne Idee, die man im Notfall einsetzen könnte. Wenn Franziska schläft und ich im Garten bin, nehme ich unser Babyphon mit (Reichweite 300 m), so daß ich immer in Rufweite wäre, wenn sie etwas hätte. Bisher hat sie aber immer verlässlich durchgeschlafen und ist nicht vor ihrer Zeit wachgeworden. Trotzdem würde ich sie nicht alleine lassen, da hätte ich kein gutes Gefühl.
Gruß und schönes Wochenende
Astrid

PS: Bei uns regnet es seit 2 Tagen in Strömen, also genieß die Sonnestrahlen für uns mit!!!

    Sylvia
   
   
    Datum:04.05.02 09:09 Antwortenals Email verschicken

hey astrid, hey sanne,

wir haben auch ein sogenanntes babyphon. und zwar geht das bei uns über die telefonanlage mit einem ganz normalen telefon. die reichweite ist wie bei astrid auch ca. 300 m. ich nehme es auch immer mit raus, wenn ich was draußen zu erledigen hab oder wenn ich im keller fahrrad fahre, dann kann ich alle türen zu machen und bekomm doch alles mit. aber zu meinem termin hat das telefon nicht gereicht. naja, und zusätzlich so ein babyphon zu kaufen, dass in ganz kastellaun empfang hat sehen wir auch als unnutz, weil wie gesagt, eigentlich wollte ich lea ja nie allein zu hause lassen. werde es auch nicht mehr tun!
sanne hat ja jetzt schon einen richtigen großen babysitter - ist doch bestimmt auch mal nee hilfe und erholung so jemanden zu haben. wie kamt ihr denn auf die idee mit dem pflegekind, meine ist ja auch schon 16 jahre. finde ich nee prima sache, kenne noch nee familie die hat zwei pflegekinder, obwohl sie schon 4 eigene hat - finde ich ganz schön mutig bei dem stress mit den behörden und man braucht ja auch sehr viel platz.

leider kann ich die sonnenstrahlen für euch nicht mitgenießen. hätte mir fürs wochenende welche gewünscht, aber hier regnet es genauso in strömen wie bei dir astrid..schnief.
wirklich schade, wir haben nämlich am sonntag radwegfest - fällt wohl so zu sagen für uns drei ins wasser, ist ja nichts mit lea dahin zu gehen. dann fahren wir halt nach mülheim-kärlich, da ist veraufsoffener sonntag und man kann sich immer wieder in den geschäften unterstellen.

viel spaß heute
sylvi

    sanne
   
   
    Datum:03.05.02 20:38 Antwortenals Email verschicken

hallo leute

muss mich wohl mit ganz schlechtem gewissen "outen"
habe meine tochter bestimmt so 10 - 15 x zw. 10 - längstens 25 min. alleine gelassen

das war im winter, eis und schnee und meinem dringenden drang die hunde zu bewegen.
bin immer gegangen als ich kleine im bett war
hatte mir lange überlegt ein babyphone zu kaufen, aber verwarf es immer wieder da ich zu geizig war wegen ein paar mal ein babyphone zu kaufen

angst hatte ich eigendlich immmer wenn mir was passieren würde (unfall) und keiner würde wissen, das ich nicht heim komme und joy alleine zuhause wäre.

doch die zeiten sind ein für alle mal vorbei.
lege termine nur noch wenn ich sie mitnehmen kann od. so wie vorhin, ich lege joy zu bett & instruiere mein "erziehungsstellenkind (16)" und kann dann in ruhe eine std. weg bleiben mit einkaufen & schnelles gassie gehen

wer von euch hat denn ein babyphone das eine höhere reichweite wie 400 m hat und das man später als walkie talkie benutzen kann?

sanne mit reichlich schlechtem gewissen...
 

Seite: 

Gewichtsabnahme beim Baby
 
Autor      Thema: Baby (4 Wochen) hat abgenommen!!!
    Susanne
    
   
    Datum:30.04.02 12:29 Antwortenals Email verschicken

Hallo!
Vorweg: ich stille seit der Geburt voll, der Kleine trinkt etwa 30-40 Min. lang, meist beide Seiten, schläft danach im Durchschnitt 3Std., hat cirka 5mal am Tag die Windel voll und noch 2 nasse dazu.

Heute früh hatte Lukas (4 Wochen+2 Tage) seinen U3-Termin.
Oh Gott, er wiegt nur 3050g, das ist 90g weniger als sein Geburtsgewicht!! Als wir aus der KLinik kamen, hatte er 2950g, das ist ja noch normal, dass es in den ersten tagen etwas weniger ist, aber der Arzt meinte, nach 10 Tagen sollte das Geburtsgewicht eigentlich erreicht sein. Wir haben ja keine Waage und ich dachte, wenn er die Windel ständig voll hat, nach dem Stillen 3-4 Std. satt und zufrieden schläft und ansonsten frohen Mutes ist (ist er ja meistens), dann ist das schon okay. Aber das war jetzt ein Riesenschock!
Der Arzt hat mich fast angeschnauzt - wir haben jetzt eine Waage hier rumstehen und ich soll Lukas jedesmal vor und nach dem Stillen wiegen, um zu sehen, ob es an der Milchmenge liegen kann (glaub ich weniger, Milch ist im Übermaß da und ich habe auch den Eindruck, dass er gut trinkt, die Brust ist immer "leer" hinterher, ich spüre den "Sog" und kann ihn schlucken hören). Das ist ja auf der einen Seite beruhigend, dass es nicht an der Milch liegt, aaaber was ist es dann??? Wir haben Freitag wieder Kontrolle und wenn es bis dahin nicht anders aussieht, kommt Lukas ins Krankenhaus!!! Es wird dann nach Stoffwechselkrankheiten, organischen Defekten, Infektionen untersucht - das volle Programm eben. Und auch die MuMilch wird ins Labor geschickt ...
Wenns etwas besser ist am Freitag, also er etwas zugelegt hätte, dann würde die Empfehlung zufüttern heißen, zum Glück meinte er, dass ich auf keinen Fall ganz abstillen sollte. Das möchte ich nämlich nicht!
Oh Gott, ich mach mir solche Sorgen um den kleinen Kerl!! Er soll doch gesund sein und ein kleiner, fröhlicher Lausbub werden. Bin nur am heulen ...
Viele Grüße, Susanne+Lukas

    Manuela
   
   
    Datum:30.04.02 13:38 Antwortenals Email verschicken

Hallo Susanne,

vorneweg: Mach dich bitte nicht verrückt, nur weil dein KA gleich so dermaßen ausflippt !!! Wenn dein Lukas gut trinkt, deine Brüste nach dem Stillen leer sind, die Windel so oft voll/nass ist wie du schreibst und er sonst guter Dinge ist brauchst du dir keine Gedanken zu machen. Die Gewichtsabnahme bedeutet nicht automatisch, dass deine Milch nicht gut genug ist. Vielleicht solltest du dich mal an Deine Hebamme wenden oder dich evtl. auch einer Stillberaterin anvertrauen. Mit der ständigen Wiegerei setzt du dich total unter Druck, sodaß vielleicht sogar noch die Milch ausbleibt.
Haben die Ärzte im KH denn Lukas Blut aus der Ferse abgenommen zwecks Untersuchung auf Stoffwechselerkrankung o.ä. ? Da wäre ja gleich festgestellt worden, wenn mit ihm etwas nicht in Orndung ist !
Bevor die Lage eskaliert und der KA dich mit Lukas ins Krankenhaus schickt, solltest du zu deiner eigenen Beruhigung mit der Hebamme sprechen und evtl. noch die Meinung eines zweiten KA einholen !!
Vertrau´ fest auf deine Fähigkeit als Mutter zu erkennen, wann es deinem Spatz gut geht und wann nicht. Ist er interessiert an seiner Umwelt wenn er wach und ausgeschlafen ist, besteht noch kein Grund zur Sorge.

Kopf hoch und viel Kraft wünscht dir

Manuela

    Susanne
   
   
    Datum:30.04.02 15:11 Antwortenals Email verschicken

Hallo Manuela und danke für deine Antwort. Die Nummer von einer Stillberaterin liegt hier auf einem zettel neben mir, war aber gerade besetzt. Ich bin eben total verwirrt, bisher habe ich das Stillen total genossen und mir keine Sorgen gemacht, dass es zu wenig Milch ist. Es tropft nämlich andauernd durch (3-4 nasse Shirts pro Nacht, d.h. wenn ich aufwache, weil Lukas schreit, hab ich prompt nen Fleck rechts und links) bzw. wenn er an der einen Seite trinkt, fängts an der anderen zu tröpfeln an. Meine Sorge ist jetzt eher, dass sein Stoffwechsel irgendwie nicht richtig ist, in der Windel sind auch immer so weiße "Knubbel", laut Hebamme unverdaute Milchbestandteile, vielleicht rauscht die Milch bei ihm durch ohne richtig verdautzu werden?!
Krankenhaus finde ich eine ganz schreckliche Aussicht, das ist doch total viel Stress für den Kleinen (und für mich natürlich auch), außerdem hab ich Angst, dass sie versuchen, mir das Stillen madig zu machen (
Liebe Grüße, Susanne

    Astrid
   
   
    Datum:30.04.02 21:03 Antwortenals Email verschicken

Hallo Susanne,
ich kann mich der Meinung von Manuela nur anschließen. Ich stille seit fast 21 Monaten und hatte nie eine Waage. Bisher habe ich mich immer auf mein Gefühl verlassen - und auf mein Kind! Ich denke, daß ist das Beste. Bevor Du Freitag zu dem KA gehst, würde ich versuchen, am Donnerstag einen Termin bei einem anderen Arzt zu bekommen. Wichtig ist, daß Du Dich nicht verunsichern läßt, damit Deine Milch weiterhin so gut läuft wie bisher!!!
Ich denke auch, daß die vollen Windeln, die Meinung der Hebamme und das Gefühl von Dir gute Argumente für´s Weiterstillen und gegen den jetzigen KA sind. Hol Dir zur Beruhigung eine zweite Meinung ein und warte ruhig ab...
Liebe Grüße
Astrid

    Astrid
   
   
    Datum:30.04.02 21:06 Antwortenals Email verschicken

hab noch etwas vergessen:
laß Dich am 1. Mai von Deinem Lieben verwöhnen und tu was für Deine Seele! Wichtig ist, daß Du nicht mehr weinst, denn das kann Dein kleiner Mann garnicht verstehen und spürt, daß mit seiner Mami etwas nicht stimmt! Stell die Waage in die Ecke und genieß den Mittwoch!
Astrid

    chrischtel
   
   
    Datum:30.04.02 22:38 Antwortenals Email verschicken

hallo susanne!

auch ich schließe mich der meinung der anderen mütter an.
lass dich nicht verunsichern! als ich letzte woche mal wieder im kh war, wog mein kind auch noch so viel wie vor 4 wochen. dabei isst er mir im moment die haare vom kopf!!! als die lernschwester aus dem zimmer war, habe ich ihn nochmal gewogen, weil ich es nicht glauben konnte. und siehe da: 700 g unterschied! manchmal spinnen einfach die wagen!
das nur mal so am rande....
ich denke, du wirst schon sehen wie es deinem kind geht und nur du weißt, ob es ihm gut geht. also: vertrau dir. hol auf jeden fall die 2. meinung ein. und wenn sich dein arzt weiterhinn so "affig" hat, würde ich auch ganz wechseln.
ich z.b. fahre zum kia ca. 10 km. wobei ich einen direkt um´s eck´ habe.....

nur mut und kraft zum weiterstillen!
chrischtel

    Astrid
   
   
    Datum:01.05.02 13:46 Antwortenals Email verschicken

Hallo Chrischtel,
bei uns ist auch ein KA im Ort, trotzdem fahre ich 25 km weit, um zu unserem KA zu kommen! Es lohnt sich aber zu wechseln, wenn man bei einem KA kein gutes Gefühl hat oder das Vertrauen fehlt!

    Sylvia
   
   
    Datum:01.05.02 18:05 Antwortenals Email verschicken

hallo susanne,

kann mich auch nur den anderen mamis anschließen und so lange deine kleine tagsüber und nachts zufrieden ist und nicht dauernt schreit, dann kann es wohl nicht dran liegen, dass sie nicht satt wird. es ist wie im wirklichen leben, der eine isst und isst und nimmt nicht zu und der andere isst und isst und wird auch dicker. ich würde mich auch nicht so verrückt machen, vor allem würde ich die kleine nicht immer wiegen. am anfang wollten wir auch eine waage kaufen, jetzt muß ich sagen, einglück haben wir es nicht getan. man macht sich doch nur verrückt, wenn die kleine mal nicht zugenommen hat. und so war ich ganz unbelastet und es hat prima funktioniert - lea wird morgen 10 monate alt und ich hatte zwischen weihnachten und neujahr auch nur magermilch wegen magen-darm-grippe. lea hatte dadurch auch gut abgenommen, war zuerst auch sehr beunruhigt, weil der ka mir gesagt hat lea könnte sich keinen weitern gewichtsverlust leisten und jetzt, jetzt ist sie so gut dabei, dass ich zu meinem mann schon gesagt habe, ups....
kopf hoch und liebe grüße

sylvi

    Manuela
   
   
    Datum:02.05.02 18:02 Antwortenals Email verschicken

Hallo Susanne,

ich nochmal. Warum will dich dein KA denn eigentlich gleich ins Krankenhaus schicken. Wenn Verdacht auf eine Stoffwechsel-krankheit besteht, kann er doch in der Praxis dem Kleinen Blut abnehmen und es ins Labor schicken. Das selbe müsste doch eigentlich auch mit der Milch möglich sein !!??

Wenn Milchbestandteile in der Windel mit drin sind, womit deine Hebamme ja anscheinend Erfahrungen hat, was meint sie denn dazu ? Ich denke, auch die Stillberaterin wird ähnliche Erfahrungen mit anderen Müttern haben und dir vielleicht weiterhelfen können. Auf jeden Fall solltest du dich bei einem anderen Arzt noch zusätzlich erkundigen, ob diverse Untersuchungen nicht vorab in der Praxis nötig sind. Ein Aufenthalt im KH stresst nur dich und den kleinen Zwack unnötig, wenn es nicht unbedingt erforderlich ist.

Ich hoffe, es geht alles gut bei euch !!!

Liebe Grüße Manuela

    Astrid
   
   
    Datum: 03.05.02 21:17 Antwortenals Email verschicken

Hallo Susanne,
ich hoffe, Ihr könnt das Wochenende zu Hause verbringen und bei Euch ist wieder etwas Ruhe eingekehrt?!
Es grüßen Euch herzlichst
Astrid mit Franziska

(im Namen aller, die hier im Forum heute an Euch denken)