Abstillen - Milchstau?

Bild von Jule

Hallo,
ich habe langsam abgestillt und zuletzt nur noch nachts gestillt. Das war auch gar kein Problem, bis ich Anfang letzter Woche dann auch nachts nicht mehr gestillt habe. Seit dem Wochenende habe ich nun Schmerzen in der Brust, wenn ich z.B. meine Tochter auf dem Arm habe und sie gegen die Brust stößt. Das tut höllisch weh. Ansonsten habe ich keine Schmerzen. Die Brust ist auch nicht besonders stark gespannt, höchstens zwischendurch ab und zu ein bisschen fest.
Kann das ein Milchstau sein? Weiß jemand, was ich dagegen tun kann?
Danke und viele Grüße
Jule

Taxonomy upgrade extras: 
Bild von Hilde_Sofia

Hallo Jule,

Solch eine Erfahrung musste ich auch machen. Bei mir war es irgendwann mal so schlimm dass ich ins Krankenhaus musste.

Bei Milchstau wärmst du am besten deine Brust (z. B. mit einem warmen Waschlappen oder mit einer warmen Dusche) und streifst von oben nach unten die Brust aus bis die überschüssige Milch raus ist. Feste Stellen in der Brust durch leichte Massage lockern und auch ausstreifen. Auf keinen Fall solltest du abpumpen, da damit die Milchproduktion erst recht angekurbelt wird. Danach mit kalten Wickeln die Brust kühlen um die erneute Milchbildung zu hemmen.

Wenn es ganz schlimm wird musst du mit deinem Frauenartzt sprechen, der kann dir evtl. Tabletten oder Globuli verschreiben damit die Milchbildung etwas zurückgeht und nicht ganz gestoppt wird. Literweise Salbei- und Pfefferminztee aus der Apotheke soll auch helfen (lass dich dort beraten).

Viel Glück
Hilde Sofia

Seiten