Milchmenge wird nicht mehr...

Bild von line

Hallo,
vielleicht weiß von Euch jemand Rat...
Meine Tochter ist jetzt 12 Wochen alt. Bei Geburt wog sie 3330g bei 49cm. Mittlerweile sind wir bei knapp 6kg Gewicht. Die Kleine wurde voll gestillt und alles klappte prima. Es sei allerdings dazu gesagt, dass sie schnell durchschlief und ich deshalb nachts "Stillpausen" von bis zu 8 Stunden hatte.
Letzte Woche habe ich zum erten Mal bemerkt, dass sie an an jeder Seite nur noch circa 4-5Minuten trank. Und dann hatten wir tatsächlich eine Situation bei der sie an der Brust weinte, daran zog, immer wieder versuchte zu saugen. Ich habe versucht mich nicht beirren zu lassen, dann aber nach und nach festgestellt, dass sie tatsächlich nur noch sehr kurz trank( 2-3 Minuten). Meine Ärztin (bei der ich aus anderem Grund war) hat mich dann total verunsichert, mir geraten die Kleine vor und nach den Mahlzeiten zu wiegen und zu beobachten, dass sie nicht abnimmt. Aus Angst, dass ich etwas übersehe, habe ich dann damit angefangen. Und ich bin erschrocken über das Ergebnis ihre 6-8Mahlzeiten: Morgens nimmt sie laut Waage Mahlzeiten um die 120ml zu sich, spätere Mahlzeiten liegen dann nur noch bei 80- 100ml!!! Vor lauter Verunsicherung habe ich angefangen ihr ab und zu (1xtägl.)dazu zufüttern. Von der angebotenen Nahrung trinkt sie dann 40-60ml.
Gleichzeitig habe ich angefangen tagsüber alle 2 Std anzulegen, nachts nicht länger als 4Std abzuwarten. Aber ich sehe nicht, dass die Menge zunimmt. Wenn ich schon nach zwei Stunden anlege liegt die Milchmenge manchmal nur bei 50-60ml.
Meine Hebamme hat mir Milchbildungstee und Phytolacca C30 Globoli gegeben. Ich versuche nach den Mahlzeiten den Rest aus den Brüsten zu Pumpen, aber die sind leer! Es kommen höchsten noch 5-10ml.
Ich versuche zu entspannen, bin aber mittlerweile völlig im Stress, weil ich das Gefühl habe, die Milch wird nicht mehr! Wenn ich hochrechne, was die Kleine am Tag trinkt, sind das nur 500-600ml. Kann das ausreichen?
Über weitere Tipps und Tricks wäre ich sehr dankbar. Ich würde so gerne noch eine Weile voll weiterstillen...
Danke

Taxonomy upgrade extras: 
Bild von kathrin

Hallo liebe Line,
Du bist jetzt in Angst und hast Stress...dies ist natürlich verständlich, aber nicht unbedingt fürs Stillen gut.
Versuche Dich wieder zu beruhigen und gerate jetzt nicht in Panik.
Versuche einfach öfters anzulegen um die Milchproduktion noch zu steigern!
Hier auf der Seite gibt es noch einige Infos
http://www.stillgruppen.de/milchproduktion.html
Zusätzlich würde ich mich an eine Stillberaterin oder Laktationsberaterin wenden. Kontakte findest Du ja auch zahlreiche hier auf dieser Internetseite!
Kopf hoch und nicht aufgeben!
Alles gute und starke Nerven!
Liebe Grüße
Kathrin
;)

Seiten