Trinkfaul

Bild von Diana70

Hallo,

meine Tochter 2 Wochen jung, hat Schwierigkeiten an meiner linken Brust zu trinken, da ich dort eine Schlupfwarze habe. Deshalb pumpe ich diese Seite ab und gebe ihr die Milch, wenn sie die rechte Brust getrunken hat. Seit gestern habe ich aber das Gefühl, dass sie dadurch nur noch trinkfauler an der rechten Brust wird und diese nicht mehr richtig trinkt. Außerdem schläft sie mir ständig beim Stillen ein.

Wer kann mir vielleicht ein paar hilfreiche Tipps geben? Ich habe schon verschiedene Dnge probiert (Positionswechsel, erst rechts anlegen und schnell tauschen, Stillhütchen usw.)

Bei meinem Sohn hatte ich das Problem auch, er hat dann aber relativ zügig die Brust getrunken.

Ich freue mich über Antworten.

Diana

Bild von susanne_still

Halo Diana, Hohlwarzen sind kein grund nicht zu stillen, daher will ich Dich aufmuntern es nicht zu schnell aufzugeben und einige Tipps mit auf den weg geben. Hast Du schon mal Probiert mit der Pumpe an zu saugen oder zu stimulieren und gleich im anschluß Deine Tochter anzulegen. Manchmal hilft auch ein Biss in eine Zitrone oder Kälte reitz. Du kannst auch kurz vor dem Stillen mal Deinen Großen oder Deinen Mann saugen lassen, da sich durch das ansaugen die Brustwarzen oft nach ausen ziehen. Und dort auch für eine weile bleiben was hilfreich für Deine Tochter sein kann. Oft bleibt nach einer gewissen Zeit wenn das Kind öfter angelegt worden ist die Warze von alleine draußen. Wenn Du Deiner Tochter die Abgepumte Milch gibst, tust Du dies sicherlich mit der Flasche. Dies könnte auch ein Grund für die Trinkfaulheit Deiner Tochter sein, da das Trinken aus der Flasche eine ganz andere technik ist als aus der Brust und kostet dem Kind weniger Anstrengung. Ratsam ist es daher Deiner Tochter die abgepumpte Milch über einen Becher oder einer Fingerfeder zu geben welche nicht so schnell zu einer Trinkfaukheuít oder einer Saugverwirrung führt. So nebenbei erwähnt kann man ein Kind auch nur mit einer Brust ernähren und das sogar ausschlieslich wie mit zweieen. Würde mich freuen von Dir zu lesen wie es bei Euch gelaufen ist. Liebe grüße Susanne

Seiten