Geburt

Die Bindung zum Kind ist ein Grundbedürfnis

Die ersten Stunden und Tage sind eine besondere Zeit für eine Muter und auch den Vater. Der Kontakt soll so ruhig und ungestört als möglich vonstatten gehen. Es ist der Start einer lebenslangen, wunderbaren Beziehung und äußerst wichtig für das Urvertrauen. Im diesem Artikel gehen wir auf die folgenden Aspekte ein:

Ängste vor dem Geburtstermin

Eine Geburt sollte im besten Fall angstfrei geschehen. Verspannungen, Verkrampfungen sowie große Furcht sind da eher kontraproduktiv. Solche negativen Gedanken sollte man besser ad acta legen, denn dies erleichtert die Geburt.

Seelischer Stress macht ganz klar Angst und sehr große Geburtsängste wirken sich auf die Psyche negativ aus. Dies fühlt auch das ungeborene Kind im Mutterleib. Im folgenden Artikel geht es um:

Geburtsvorbereitungskurse für die bevorstehende Geburt

Geburtsvorbereitungskurse sind heutzutage für werdende Mütter nicht mehr wegzudenken. Sie bereiten Mütter optimal auf die Geburt vor. Es werden verschiedene Entspannungstechniken oder Beckenbodenübungen trainiert und gelehrt. Die werdenden Mütter haben auch unterschiedliche Fragen zur Geburt, die von der Hebamme beantwortet werden. Besonders jene Mütter, die zum ersten Mal ein Kind zur Welt bringen, haben viele Fragen zur Geburt. Die Geburtsvorbereitungskurse stellen auch weit mehr dar, als reine Gymnastik.

Um Wehen auszulösen: Zehn Maßnahmen, die helfen

Es gibt einige natürliche Möglichkeiten, wie man Wehen auslösen kann. Diese zehn Maßnahmen werden im folgenden Text erläutert. Die Tipps sind unter Müttern auch bekannt und es handelt sich auch um Hausmittel. Jede Hochschwangere wird sich freuen, von verschiedenen Methoden zu hören und diese dann vielleicht auch selbst anwenden.

Die Doula

Für Betreuerinnen, die Schwangere begleiten, hat sich der Begriff Doula durchgesetzt. Eine Doula ist in der Regel selbst schon Mutter und begleitet die Frauen mit ihrem Wissen und ihren eigenen Erfahrungen. Auch ist es möglich, dass eine Doula sich über Workshops zusätzlich hat ausbilden lassen, um der Gebärenden bestmöglich beizustehen.