Mein Baby hat Neurodermitis: Alte Beiträge aus dem Forum
 
Autor      Thema: Neurodermitis
    Annick
    
   
    Datum:06.06.02 13:46 Antwortenals Email verschicken

Hallo,
ich komme gerade etwas depriiert vom Kinderarzt zurück. Ich bin heute morgen hin, weil Nikita weiße und rote Bläschen auf dem Mund hat und ganz viel sabbert. außerdem weinte sie gestern viel und da dachte ich, jetzt kommt ein Zahn.
Mit dem Mund ist es nicht schlimm, nur ein Pilz, den wohl viele kleine Kinder bekommen. Kein wunder, sie steckt sich ja auch alles in den Mund.
Bei der Gelegenheit habe ich dem Arzt auch nich mal ihre roten Flecken auf den Ärmchen und in der Kniekehle gezeigt. er war ziemlich beunruhigt und meint , es ist eine sehr arge Neurodermits,besonders weil ich doch voll stille und sie dadurch geschützt sein sollte. Jetzt müssen wir sie 5 Tage lang orens und abends mit einer leichten Cortisoncreme hauchdünn eincremen und ihr so Ärmel aus Mull drüberstülpen. Sie soll nur 2 mal pro Woche baden in einer Milch-Öl Emulsion.
Außerdem soll ich mich um eine Mutter-Kind-Kur an der Nordsee bemühen.

Habt IHr auch schon Erfahrung mit Neurodermitis?
Grüße Annick

    Sylvia
   
   
    Datum:06.06.02 18:22 Antwortenals Email verschicken

hallo annick,

mensch das tut mir aber leid mit nikita!!!
ich selber habe auch neurodemitis, aber bis jetzt ist lea davon verschont geblieben - gott sei dank!!!
ich kann dir also nur sagen was ich so dagegen tue...
also ich nehme eine salbe ohne cortison, sie hilft supi gut und ist für die haut viel besser. worauf du achten mußt, nikita darf keine säfte mehr trinken, keine müsse essen (bzw. du), keine zitrusfrüchte....
glaube ich würde den rat des arztes annehmen und mal an die nordsee fahren - eine luftveränderung bewirkt wunder. wenn ich in den skiurlaub gefahren bin, war die allergie wie weggeblasen und ich hatte ruhe bis der sommer kam!!! bekomme die allergie immer von ca. oktober - april.
achja, ich bade lea übrigens nur einmal die woche, zu oft baden ist eh nicht gut und wenn wir baden, dann zusammen und nur mit babyöl.
was noch wichtig ist, du darfst keine seife für nikita benutzen. ich selber wasche mich nur unter den armen, im gesicht und .... mit duschbad für babys beim baden, ansonsten benutze ich keine seife für mich, da es nur ärger gibt!!!
ich hoffe ich konnte dir ein bissel helfen

liebe grüße und kopf hoch, man lernt damit umzugehen
sylvi

    Sabine
   
   
    Datum:06.06.02 20:42 Antwortenals Email verschicken

Hallo Annick,

also,erstmal keine Panik,denn Niklas hatte als Baby auch Neurodermitis.Aber nur ca vom 4-12 Monat.Da ich ihn nicht voll stillen konnte,sondern Zwiemilch gemacht hatte,war ich natürlich erstmal panisch,aber es hat sich mit guter Pflege und ganz kurzen Cortisongaben in Form von Salbe ganz zurückgebildet.Viele Arzte empfehlen zwar,auf bestimmte Nahrungsmittel zu verzichten,aber das ist umstritten,denn Neurodermitis ist nicht unbedingt eine Allergie!!!!Kann aber natürlich durch eine Allergie ausgelöst werden.Ich selber hatte als Jugendliche auch Neurodermitis,ziemlich schlimm sogar,aber auch bei mir ist es nicht durch irgendwelche Nahrungsbestandteile ausgelöst worden,sondern durch Stress.Nachdem dieses Problem behoben war(ende der ausbildung,Wohnortwechsel,etc)ist die Neurodermits auch fast von selbst weggegangen!!!Ich bin nun seit fast 10 Jahren beschwerdefrei,habe nur bei besonders grossen Belastungen leichte Schübe,die ich mit harnstoffsalbe meistens gut in den Griff kriege.
Ich gehe davon aus,dass du Nikita noch voll stillst und damit gibst du ihr ja erstmal das Beste was es gibt.Falls doch eine Allergie dahinter steckt,solltest du natürlich sehr langsam und schonend mit der Beikost beginnen,aber das weisst du bestimmt.Niklas ist nun 3 ,5 Jahre alt und hat nichts mehr mit Neurodermitis zu tun.Meine Tochter Melina 6,5 Monate ist bis jetzt auch verschont geblieben.
Achte auf 100% Baumwolle bei der Kleidung,ziehe Nikita nicht zu warm an(Schweiss kann es verschlimmern),verzichte auf Badezusätze und Weichspüler,etc.alles andere hat dir der KA bestimmt schon erzählt.
Mach dich blos nicht verrückt,denn wenn du nervös bist wird es deine Kleine vielleicht auch und auch das kann sich negativ auswirken!!!
Lieben Gruß
Sabine

    Bianka
   
   
    Datum:06.06.02 21:13 Antwortenals Email verschicken

Hallo Annick,

die Tips von Sylvi und Sabine sind schon gut und helfen dir vielleicht schon weiter. Vor allem Nüsse sind gefährlich.
Dein Arzt hat recht. Das Salzwasser und die Luft an der See ist gold wert! (Deshalb fahren wir in 2 Wochen auch wieder dahin in den Urlaub ). Mein Mann und ich haben beide Allergien (Heuschnupfen, Asthma, Neurodermitis). Ich hatte ja schon von Doros Hautproblemen berichtet. Frage mal deinen Arzt, ob du eure Maus mit Meersalzwasser baden darfst. Natürlich mußt du danach ordentlich schmieren. Das Salz bekommst du in der Apotheke. Ich war selber mal mit 5 Jahren für 6 Wochen zur Kur an der See und war die nächsten 2 Jahre den Ekzem los. Übrigens schadet die Sonne nicht, im Gegenteil, vor allem nach dem Salzbad verstärkt sie die heilende Wirkung. (muß ja nicht die Mittagssonne sein)
Als Badezusatz ist ansonsten auch sehr gut geeignet: ein halber Liter Milch mit einem Eigelb verquirlt und 3 TL Leinöl dazugeben. (Leinöl kannst du ihr auch jeden Abend einen TL zu essen geben.)
Wir haben leider Neurodermitis in der Familie, (schon von unseren Eltern und Großeltern) deshalb ist Doro zu 70% Allergiegefährdet, aber es muß ja nicht sein. Seid ihr vorbelastet?
Noch ein Tip, zieht eurer Maus in der Nacht Baumwollhandschuhe an (gibt es speziell dafür), sonst kratzt sie und es wird noch schlimmer).

Gute Besserung!
Bianka mit Doro

    Annick
   
   
    Datum:08.06.02 23:19 Antwortenals Email verschicken

Hallo!
Wie gut, dass es dieses Forum gibt!! Vielen Dank für Eure Tipps und Trösten. Vor allem Sabines Bericht hat mir Hoffnung gemacht, dass die Neurodermits auch nur vorübergehend sein kann. Und wenn nicht, dann ist es ja auch eine Krankheit auf die man sich doch gut einstellen kann , nach Sylvis Bericht.
Mit der Hydrocortisonsalbe geht es Nikitas Haut jetzt viel besser, aber auf Dauer ist das auch keine Lösung.Aber die 5 Tage sind ja auch bald um und dann werde ich mit einer Fettcreme schmieren...
Was ich schade finde, ist dass wir jetzt unser Babyschwimmen wohl erst mal lassen müssen. Das macht uns doch immer so einen Riesenspaß.
Ich werde den Kinderarzt mal wegem dem Meersalzbad fragen und vielleciht machen wir dann halt unser eigenes kleines Meer im Badezimmer ;-)))
Viele liebe Grüße
von der mittlerweile wieder gutgelaunten Annick und der eigentlich fast immer gutgelaunten Nikita (bald ist auch von ihr ein Foto in der Galerie)

    Sylvia
   
   
    Datum:09.06.02 06:37 Antwortenals Email verschicken

hallo annick,

warum willst du das babyschwimmen sein lassen? es gibt doch gar kein grund wegen neurodermitis nicht schwimmen zu gehen.

wollte nur noch mal kurz was zu sabine`s beitrag sagen - sie hat recht, neurodermitis braucht keine richtige allergie zu sein. meine nichte z.b. bekommt immer ihre neurodermitis wenn besondere anlässe anstehen, z.b. geburtstag, weihnachten, urlaub oder sowas d.h. sie bekommt die neurodermitis wegen aufregung. und ich hatte im november nochmal eine extrem-neurodermits, weil ich sehr viel stress hatte und meine hormone sich umgestellt hatten.

naja, egal wie - freut mich dass es nikita wieder besser geht.
schönen sonntag noch

sylvi

    Bianka
   
   
    Datum:09.06.02 10:56 Antwortenals Email verschicken

Hallo Annick,

noch ein kleiner Nachtrag zum Babyschwimmen. Im Moment würde ich nur Bäder aufsuchen, in denen es Solebecken gibt (obwohl auch da Chlor drin ist). Bei uns gibt es leider keins, deshalb lassen wir Babyschwimmen auch weg und gehen wenns richtig warm ist in unseren Kiessee baden.

Berichte doch mal weiter ob die Neurodermitis nur vorübergehen ist, hoffen das beste für euch.

Tschüß Bianka und Doro!

    Sabine
   
   
    Datum: 09.06.02 12:44 Antwortenals Email verschicken

Hallo Annick,

ist doch schön,dass wir alle dich ein wenig beruhigen konnten!!!
Ich denke,dass die Cortison Salbe im Moment das kleinere Übel ist,denn dann muss Nikita sich nicht ständig kratzen,die Haut kann verheilen und es ist nicht so eine grosse Entzündungsgefahr da!!!
Als Niklas sich dauernd blutig gekratzt hatte habe ich auch ne kurze Zeit Cortison geschmiert und als es dann soweit verheilt war,habe ich es mir Pflege hingekriegt!!
#Gruß
Sabine